Eigentumswohnungen

Wohnungslage und Immobilien in Berlin

Die Hauptstadt hat in den letzten Jahren eine recht drastische Veränderung am Immobilienmarkt erlebt. Berlin galt als einer der günstigsten Wohnräume in Deutschland, doch inzwischen sind die Preise insbesondere innerhalb des Berliner Rings, also in den zentralen Gebieten, merkbar gestiegen. Allein seit 2005 bis 2012 stiegen die Mietpreise um 23%, laut einer Prognose für 2030 wird Berlin noch zusätzliche 250.000 Einwohner bekommen, hauptsächlich durch Zuzügler und für diese muss Wohnplatz geschaffen werden.

Durch die merkbar gestiegenen Preise, findet auch eine Verlagerung von finanziell schwächeren Mietern in die Randbezirke Berlins, in denen die Mieten nicht derartig mit denen im Stadtzentrum mitgezogen sind. Die neuen Nachmieter in Berlin, sind in der Regel besser verdienende Familien und Einzelhaushalte. Um diesen Veränderungen Herr zu werden, wurden inzwischen in manchen Bezirken neue Maßnahmen eingeführt. So wird in Pankow untersagt, mehrere Wohnungen zu sogenannten großen Luxuswohnungen zusammenzuführen. Dadurch soll Wohnraum gewahrt bleiben und die Anzahl der Wohnung hoch gehalten werden. Laut den Erfahrungswerten des bekannten Nachmieter Berlin Service, ändert dies aber nichts signifikant an der derzeitigen Lage und den steigenden Mietpreisen. Die Nachfrage nach Immobilien ist seitens der dazu ziehenden Nachmieter in Berlin weiterhin sehr hoch.

Auch wenn es üblich und von der Allgemeinheit unterstützt wird, ist das Vorgehen der Bezirksverwaltungen fraglich. Es ist mehr als zweifelhaft zu erwarten, dass Regelungen, die in das Privateigentum von Vermietern eingreifen und zur Empörung unter diesen führen, das Problem des Wohnungsmangels lösen werden. Vielmehr lenken diese von der eigentlichen Problematik ab, welche direkt angepackt werden sollte. Der Bau von Neuwohnungen wird jedoch nicht sofort und schnell genug greifen können, vor allem wird in Berlin hauptsächlich im Luxussektor gebaut. Ausländische Investoren nutzen die noch im internationalen Vergleich niedrigen Preise, um sich mit hochwertigen Immobilien und einer Investition für die Zukunft einzudecken. Die unstabilen Verhältnisse in einigen EU Ländern, dadurch auch ein noch wackelnder Euro, begünstigen diese Art von Investitionen. Für die Mieter und die neuen Nachmieter in Berlin, werden diese Baumaßnahmen somit in der Regel keineswegs zu einem günstigeren Wohnraum führen, daher bleibt es noch abzuwarten und auf die richtigen Reaktionen seitens der Landesregierung zu hoffen.

Tags:

Antwort hinterlegen

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>